Ein Blick auf die Vermittlerwelt

Apotheke und Versicherung - im "normalen" Leben zwei weitgehend getrennte Welten. Aber vielleicht möchten Sie einen kleinen Einblick in die Vermittlerweilt wagen? Wir haben Ihnen einige ausgewählte Themen zusammengestellt.

 

Endlich da: Zertifizierte Berater für Heilberufe

Mit dem zertifizierten Lehrgang „Berater/in Heilwesen (IHK)“, an dem auch Michael Jeinsen mitwirkt, gibt es ab sofort eine neue Weiterbildung für Berater der Gesundheitsbranche. Die Fortbildung samt Abschlussprüfung bei der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg soll die Qualität der Teilnehmer garantieren. Heilberufler sollten in jedem Fall darauf achten, ob "ihr" Berater eine Zusatzqualifikation wie etwa den IHK-Lehrgang aufzuweisen hat.

Weitere Pressestimmen:

Ein schlechter Ruf muss kein Schicksal sein

"Nach einer aktuellen Umfrage des GfK-Vereins gehört der Versicherungsvertreter zu den am wenigsten vertrauenswürdigen Berufsbildern, auch wenn es leicht bergauf geht. Weniger Vertrauen bringen die Bundesbürger lediglich den Politikern entgegen", berichtet das Versicherungsjournal.

Foto: Harro von Lieres und Wilkau, Heilwesen Netzwerk RM eG.

Angesichts dieser niederschmetternden Ergebnisse, betonte Michael Jeinsen beim jüngsten Honorarberater Kongress, dass verlorenes Vertrauen nur mit Qualität und Seriösität zurückzugewinnen sei. Wie das klappen kann, veriet er auch dem Magazin "Der Honorarberater".

Wer es genauer wissen will findet hier die Präsentation "Schlimmer als der Tod: Honorarberatung als Ausweg aus der Image-Krise" (ca. 2,5 MB).

Stimmen zum Kongress:

Erfolgsrezept Zielgruppenspezialisierung

Von Michael Jeinsen

Die meisten Makler sehen die Chancen klar definierter Zielgruppen und einer entsprechenden Spezialisierung sehr wohl, doch nur wenige gehen diesen Weg konsequent. Woran liegt das? Ein Leitfaden für die Positionierung als Experte im Kundenkopf, insbesondere am Beispiel von Apotheken und anderen Heilwesenberufen. Lesen Sie weiter in AssCompact.

Wie man Apotheken versichert

Akademische Heilberufe unterliegen eigenen Bedingungen und Risiken. Eine Absicherung von der Stange ist da nicht möglich, was aber leider immer wieder versucht wird. Wie es besser geht, erläutert Michael Jeinsen im Experten-Interview.

Berufsehre wieder herstellen

Provisionsvermittler brauchen Kundenzugang, Überzeugungskraft und Beziehungsmanagement – den Rest halten Produktgeber und Pools für sie vor. Für Berater ist das schon schwierig. Honorarberater müssen noch drei weitere Hürden nehmen: Legitimation, Expertenpositionierung und Zielgruppenmanagement. Schließlich wollen Kunden wissen, weshalb sie ihren Berater bezahlen, da alle anderen scheinbar „umsonst“ arbeiten ... Lesen Sie den kompletten Artikel aus dem Honorarberater (1/2016).

Auch Zahnarztpraxen brauchen Prophylaxe


Wenn eine Praxis vorübergehend schließen muss, ist das für einen Zahnarzt eine dreifache Belastung, die an die finanzielle Substanz gehen kann. Erstens können keine Erträge erwirtschaftet werden, zweitens fallen weiterhin laufende Kosten an, die beglichen werden müssen. Und was es mit drittens auf sich hat, erfahren Sie aus dem Artikel von Michael Jeinsen und Christian Ring in der Zeitschrift  "Dental Success".

Kontakt

Michael Jeinsen - Versicherungsmakler für Apotheker und Heilberufe
Oberhofer Weg 68 - 12209 Berlin

030 - 71 54 30 43
Fax: - 71 54 30 44

Unser Engagement

Wir machen uns für eine bessere Beratung von Heilberufen stark. Deshalb beteiligen wir uns unter anderem an der IHK-Fortbildung "Berater/in Heilwesen". Denn nur, wenn Vermittler wissen, worauf es bei Apothekern, Ärzten und anderen Gesundheitsdienstleistern ankommt, können Praxen und andere Heilwesen-Einrichtungen richtig abgesichert werden.

© 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Unterstützt von Webnode