Einige typische Schadensbeispiele

 

Starkregen und Hochwasser:

In den vergangenen Jahren kam es in ganz Deutschland - vor allem in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und auch in Berlin zu schweren Überschwemmungen und Starkregen. Dabei sind auch etliche von uns betreute Apotheken in Mitleidenschaft gezogen worden. Trotz der hohen Kosten haben wir - wie garantiert - innerhalb von zwei Wochen den Schaden bezahlt. Andere Versicherer lassen sich gerne mehr Zeit, oft zahlen sie erst nach Monaten. Andere kündigen nach der Regulierung den Überschwemmungs-Schutz. Auch das machen wir nicht.

Lesen Sie hierzu den aktuellen Artikel der auflagensträrksten Fachzeitschrift der Versicherungsbranche. 

Was leider immer wieder passiert

 

Diebstahl eines Laptops aus der Beratungsecke:
In der Beratungsecke der Apotheke war ein Laptop aufgestellt, bei dem sich die Kunden selbst einloggen konnten, um sich über Gesundheitsfragen zu informieren. Obwohl die Beratungsecke im Sichtbereich der Verkaufstheke war, wurde der Laptop entwendet.

Zerstörung eines "Apotheken-Würfels":
Ein vor der Apotheke stehende, beleuchtete Apothekenwürfel wurde von Unbekannten zertrümmert.

Beschädigung des Teppichbodens:
Durch eine Mitarbeiterin wurde versehentlich ein chlorhaltiges Reinigungsmittel auf den Teppichboden verschüttet. Trotz sofortiger Spülung mit klarem Wasser konnte eine Bleichwirkung nicht vermieden werden, es entstand ein ca. 30 cm großer Bleichfleck.

Brandschaden durch grobe Fahrlässigkeit:
Bei der Weihnachtsfeier innerhalb der versicherten Räumlichkeiten wurde von den Mitarbeitern vergessen, die Kerzen des Adventskranzes zu löschen. Der Inhaber ging früher nach Hause, so dass die grobe Fahrlässigkeit ihm nicht anzurechnen war.

Wasserschaden:
Durch eine defekte Zuleitung zu einem Waschbecken in der sich ein Stockwerk über der Apotheke befindlichen Arztpraxis wurde der Rowa-Warenbewirtschaftungsautomat beschädigt. Das von der Decke her in den Automaten eindringende Wasser beschädigte mehrere Arzneimittelpackungen und den Greifarm des Automaten. Das System fiel für 1,5 Stunden vollständig aus und funktionierte für weitere zwei Stunden nur im Notbetrieb.

Einbruch:
Die Eingangstür der Apotheke wurde aufgebrochen, die Tageskassen und das Wechselgeld wurden gestohlen, ein Tresor aus der Wand gestemmt und mitgenommen. Später konnte die Polizei einen Täter beim Versuch den Tresor aufzustemmen festnehmen. Allerdings hatte der Einbrecher das Schloss des Tresors zerstört. Aus diesem Grund musste der der Schrank aufgebrochen werden. Der Inhalt wurde verschmutzt und beschädigt.


Einfacher Diebstahl:
Im Rahmen eines Aktionstages in einen Einkaufszentrum hatten es Diebe auf einige teure Waren aus der Freiwahl abgesehen. Am Abend fehlten hochwertige Kosmetika und Messgeräte. Die herbeigerufenen Polizei nahm die Anzeige auf und wir haben den Schaden bis auf den Selbstbehalt von 100 EUR voll ersetzt.

Beschädigung:
Während eines Transports von Seren ins Krankenhaus fiel einer Mitarbeiterin im Treppenhaus die Packung aus der Hand und stürzte auf die Treppe. Einige Ampullen zerbrachen trotz ordnungsgemäßer Verpackung.


Alle diese Schäden wurden von uns verzugslos reguliert - jeweils innerhalb von nur 14 Tagen.

Lernen Sie unser Konzept kennen

Sie wollen unser Absicherungskonzept für Apotheken kennenlernen? Das lässt sich machen. Wir haben für Sie wichtige Besonderheiten unserer berufsspezifischen Lösung zusammengefasst. Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit direkt an uns wenden.

Unser Tipp:

Bei Einbruch und Einbruchversuch, Diebstahl, Raub, Vandalismus, Beschädigung und Betrug immer sofort die Polizei rufen.

Leseempfehlung


Risiko Klimawandel

Unwetter- und Katrastrophenmeldungen betreffen schon lange nicht mehr nur die Dritte Welt, auch hierzulande gibt es immer mehr "Jahrhunderthochwasser". Eine Entwicklung, die die Versicherungsbranche vor Herausforderungen stellt. Mehr

So prüfen Sie Ihre Absicherung auf Herz und Nieren

Sie wollen wissen, ob Ihre Versicherungen Lücken aufweisen? Kein Problem. Wir zeigen Ihnen in aller Kürze, welche berufsspezifischen Besonderheiten in aller Regel von Versicherungen ignoriert werden. Stellen Sie Ihre Absicherung auf die Probe.

Kontakt

Michael Jeinsen - Versicherungsmakler für Apotheker und Heilberufe
Oberhofer Weg 68 - 12209 Berlin

030 - 71 54 30 43
Fax: - 71 54 30 44

Handwerker-Service

Ist etwas zu Bruch gegangen oder hat nach einem Wasser-schaden die Einrichtung gelitten, dann helfen wir Ihnen auch mit unserem Handwerker-Service weiter. Wir kooperieren nämlich mit verschiedenen Betrieben, die Ihr Sanitätshaus schnell wieder auf Vordermann bringen.

© 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Unterstützt von Webnode