Frisch eingetroffen: Unser Ratgeber für Apotheker

Was müssen Apothekeninhaber und -inhaberinnen beachten, wenn sie ihre Apotheken richtig versichern wollen? Eine verlässliche Antwort und viele Tipps erhalten Interessierte in einem neuen Ratgeber, der nun im Deutschen Apotheker Verlag (DAV) erschienen ist. Die Autoren Michael Jeinsen und Heiko Beckert haben mit weiteren Experten auf 194 Seiten einen Leitfaden zur richtigen Absicherung von Apotheken verfasst.

"Versicherungen für Apotheken. Richtig absichern - Fehler vermeiden" ist im Deutschen Apotheker Verlag (DAV) erschienen, hat 194 Seiten und kostet 29,80 Euro. Zur Buchbestellung

Vorträge und Workshops

Sie möchten mehr erfahren über den Versicherungsratgeber für Apothekerinnen und Apotheker? Dann nehmen Sie einfach zu uns Kontakt auf. Buchautor und Versicherungsspezialist Michael Jeinsen steht für Informationsveranstaltungen, Vorträge und Workshops gerne zur Verfügung.

Hilft Ihre Versicherung auch
bei Hygieneschäden?

Muss ein Feuer gelöscht werden oder wird eine Apotheke durch einen Wasserschaden lahmgelegt, droht oft eine längere Betriebsunterbrechung. Doch viele Apotheken sind bei größeren Ausfallzeiten nicht ausreichend abgesichert.

Obendrein problematisch sind die Folgen für die Hygiene: Denn welcher Handwerksbetrieb kann solche Schäden unter Einhaltung der Hygienestandards von Apotheken sanieren? Und: Zahlt der Versicherer solche kostspieligen Spezialisten überhaupt?

Diese Fragen stellen sich Apothekerinnen und Apotheker im Fall der Fälle. Sie schon vorher richtig zu beantworten, erspart später Ärger und Kosten.  Mehr


Als Mitglied in einem großen Expertennetzwerk können wir jederzeit auf spezialisierte Fachsanierer mit DIN EN ISO 9001-Zertifizierung zurückgreifen. Und unsere Versicherung für Apotheken bezahlt im Schadensfall nicht nur anstandslos diese Hygienespezialisten, sondern empfiehlt sogar deren Beauftragung. Wir informieren Sie gerne über die Sicherheit, die wir bieten.

Neue Webseite: CuraSecur

Jetzt für Sie da: unsere neue Seite im Internet für Gesundheitsdienstleister.

Sie suchen eine Versicherung für Ihre Arztpraxis, Ihr Sanitätsfachhaus, Ihre Apotheke oder Zahnarztpraxis? CuraSecur bietet Ihnen kompetente Beratung und branchengerechte Versicherungslösungen - exklusiv für Gesundheitsberufe. 

Cyber-Schutz für Apotheken

Längst ist die Gesundheitsbranche ins Visier der Internetkriminalität geraten. Beispiel München: Eine Apotheke wird gehackt – mehrere Schaufenster-Bildschirme zeigen daraufhin Pornofilme, zudem fallen Internetverbindung und das Bestellsystem aus. Nicht die einzige Cyber-Attacke: Ein Dresdner Apotheker öffnet eine E-Mail samt Virus, der seinen PC stilllegt. Nur zwei Fälle aus der jüngsten Zeit. Mehr

Für alle, die es wissen wollen!

Wer sich auf die Beratung von  Apothekern und Apothekerinnen spezialisieren will, kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Denn die Neuauflage  berücksichtigt viele neue Vorgaben und Gesetze sowie deren Auswirkung auf die Sach- und Leben-Absicherung. Die Kapitel zum Thema Service wurden stark erweitert. Der Vermittler erfährt darin, welche Dienstleistungen und Partner in der Apotheke gewünscht sind und wie er sich dort durch zusätzliche Angebote unabdingbar macht. Jetzt bestellen

Und für alle, die sich noch intensiver mit Apothekern und ihren Apotheken beschäftigen wollen, hier auch noch der im Buch angekündigte Download zum ABC der Apopthekersprache.

Viel Spaß beim Lesen...

Unser Angebot: Kostenloser Check für Apotheken

Wie Sie wissen, sind Einbrüche das größte Schadensrisiko für Apotheken. Bei den über 200 von uns betreuten Apotheken sind in den letzten Jahren mehr als 30% Opfer eines oder mehrerer Einbrüche geworden. Deshalb haben wir uns für 2017 vorgenommen, Einbrechern aktiv entgegenzutreten, indem wir auf strategische Kooperationen mit führenden Sicherheitsunternehmen setzen. Profitieren Sie von diesen Premium-Partnerschaften und nutzen Sie die Chance auf einen kostenfreien Sicherheits-Check, der Sie zu nichts verpflichtet.

Einfach E-Mail an uns schicken und in die Betreffzeile „Sicherheits-Check 2017“ schreiben.

Risikoabbau für Sanitätshäuser

Was für Apotheken gilt, ist in ganz ähnlicher Weise auch für den Sanitätsfachhandel richtig. Hier gibt es ebenfalls branchenbedingte Bedarfe, die von handelsüblichen Gewerbeversicherungen kaum berücksichtigt werden. Zudem sorgen unklare Bedingungen – das berüchtigte „Kleingedruckte“ –, niedriger Zeitwertersatz statt eines vollständigen Neuwertersatzes und lange Wartezeiten bis zur Auszahlung für unangenehme Überraschungen. Das muss aber nicht sein.  
 

Sicherheit für Apotheken

Apotheken unterliegen ganz eigenen rechtlichen Bedingungen und Kammervorgaben. Das erfordert auch eine spezifische Absicherung. Denn welche „normale“ Versicherung passt sich schon an die Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) an?

Genau das ist aber nötig. Schwankende Lagerbestände, defekte Kühlschränke, Vorgaben von Amtsapothekern oder Pharmazieräten, Wiedereröffnungsrevisionen und Gutachterverfahren – um nur ein paar Stichworte zu nennen – kollidieren in aller Regel mit „normalen“ Gewerbeversicherungen. Die Kosten, die sich im Schadensfall aus diesem Missverhältnis ergeben, müssen Apothekerinnen und Apotheker tragen.

Trotzdem wird noch immer versucht, Apotheken mit Standard-Versicherungen zu schützen. Ein gefährliches Spiel mit dem Feuer. Das zudem völlig unnötig ist. Es gibt nämlich bewährte Absicherungskonzepte, die Apothekerinnen und Apothekern das gewähren, was sie brauchen: verlässliche Sicherheit.  

Neues aus der Apothekenwelt

  • 10.11.2021 10:53

    Zehntausende Ärzte von Cyberangriff betroffen

    Rund 20.000 Arztpraxen mit 40.000 Medizinern sind dringend angehalten, sofort die Passworte ihrer Computersysteme zu ändern. Grund ist ein Cyberangriff Anfang November auf den IT-Dienstleister Medatixx, der Praxen, Ambulanzen und Medizinische Versorgungszentren (MVZ) beliefert. Das Unternehmen hat laut eigenen Angaben einen Marktanteil von 28 Prozent. Durch den Angriff könnten insbesondere Patientendaten aller Praxen, die Kunden von Medatixx sind, gefährdet sein.

    Derzeit geht das Unternehmen, das durch den Angriff teilweise lahmgelegt wurde, davon aus, dass der Angriff ihm selbst galt nicht seinen Kunden. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass Kundendaten – also Daten von Arztpraxen, Ambulanzen und Medizinische Versorgungszentren – entwendet wurden. Sollte dies der Fall sein, dann wären Praxen und Patienten höchst gefährdet. Deshalb rät Medatixx nicht nur Passwörter der Praxissoftware zu ändern, sondern auch für Windows, Server und des jeweiligen TI-Konnektors, der zentral für die digitale Patientenakte ist und den Zugang zu Krankenkassen und anderen Gesundheitsdienstleistern regelt.

    DSGVO: Meldungen innerhalb von 72 Stunden

    Wenn bei Praxen Patientendaten entwendet wurden, sind die betroffenen Ärzte laut Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verpflichtet, innerhalb von 72 Stunden umfangreiche Informationen an Behörden und Patienten zu verschicken. Diese Frist ist für Praxen kaum zu leisten. Daher empfehlen wir eine Cyber-Versicherung, die für solche Fälle einen Support durch spezialisierte Rechtsanwälte stellt. (Wir informieren Sie gerne.) Übrigens: Apotheken unterliegen derselben Regelung. 

    Offensichtlich hält es Medatixx für möglich, dass Kunden mit gefälschten E-Mails angeschrieben werden. Das Unternehmen stellte daher klar, dass es „niemals“ um Daten, Kennwörter oder ähnliches bitten würde. In den kommenden Tagen sollen Rufnummern und E-Mailadressen der zentralen Services und der Medatixx-Niederlassungen schrittweise wieder in Betrieb genommen werden. Mitarbeiter seien über Mobilfunk erreichbar. In dringenden Fällen könnten sich Ärzte per E-Mail an das Unternehmen wenden. Laut dem Unternehmen mit Sitz in Eltville am Rhein und Bamberg sind Ermittlungsbehörden und Datenschutz eingeschaltet worden.

    Aktuell kommt es immer wieder zu Cyberattacken. So wurden gerade erst Mediamarkt und Saturn in ganz Europa mit Ransomware teilweise lahmgelegt. Europol meldete einen Fahndungserfolg in Rumänien: Zwei festgenommene Erpresser sollen eine halbe Million Euro Lösegeld für verschlüsselte Daten erbeutet haben. Einer der beiden verdächtigen soll auch an der Kaseya-Attacke beteiligt gewesen sein, von der im Sommer Unternehmen weltweit betroffen waren.

    Weitere Informationen:

    Medatixx

    Ärzteblatt

    Süddeutsche Zeitung

    t-online

    heise

  • 08.11.2021 12:27

    Medien: Wird Aporisk zum Risiko für Apotheken?

    Apotheke adhoc: Mehrere tausend Apotheken könnten Opfer einer Firma mit unlauteren Geschäftspraktiken geworden sein – und zwar in einem potenziell existenziellen Bereich. Das Versicherungsunternehmen Aporisk hat nämlich Verträge beworben, die die darin versprochenen Leistungen gar nicht abdecken. Im Falle einer Cyberversicherung ist das bereits rechtskräftig gerichtlich belegt. Mehrere Mitbewerber gehen jedoch bedeutend weiter: Nicht nur sei das Spektrum der beworbenen, aber nicht abgedeckten Leistungen viel größer, Aporisk verschleiere auch die wahre Identität seines Geschäftsführers. Mehr

    Auch aufgrund eigener Einschätzungen gehen wir derzeit davon aus, dass die in Medien publizierten Vorwürfe nicht völlig aus der Luft gegriffen sind. Daher empfehlen wir allen Apotheker/innen, die über diesen Anbieter Versicherungen erworben haben, sicherheitshalber den Schutzumfang ihrer Policen prüfen zu lassen.

    Wir möchten hiermit klarstellen, dass keinerlei geschäftliche Beziehungen zwischen uns und dem Unternehmen Aporisk bestehen. Versicherungen, die Sie bei uns abgeschlossen haben, sind sicher. Der Versicherungsumfang entspricht dem, was wir Ihnen zugesichert haben. Probleme mit Versicherungen, die Medienberichten zufolge bei Aporisk auftreten, betreffen unsere Kunden NICHT. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden.

  • 24.08.2021 13:06

    Ransomware-Attacken nehmen dramatisch zu

    Heise online: Mehr Ransomware-Angriffe, höhere Lösegeldforderungen und eine effizientere Verteilung – die Entwicklung der Datenerpressungsbranche ist besorgniserregend. Mehr

  • 16.08.2021 09:36

    Neue digitale Plattform für Apotheken

    Selbst der gewissenhafteste Apotheker und die korrekteste Apothekerin blicken mit gemischten Gefühlen auf den nächsten Besuch des Pharmazierats. Denn angesichts einer kaum überschaubaren Fülle von Rechtsvorschriften kann bei einem Revisionsbesuch leicht etwas schieflaufen. Um solchen bösen Überraschungen vorzubeugen, bietet die Online-Plattform Apo-Doku® nun mit „Apo-Revision©“ eine kostenfreie Hilfestellung für Apotheken an.

  • 10.08.2021 08:00

    Heilberufler – Nach der Cyber-Attacke kommt der Staatsanwalt

    Pfefferminzia: Apotheken und Arztpraxen werden selten gezielt von Cyber-Kriminellen angegriffen. Doch das ist kein Grund zur Entwarnung. Im Gegenteil: Brandgefährliche Domino-Effekte greifen immer mehr um sich und können dramatische Folgen nach sich ziehen, schreiben die Heilberufe-Experten Michael Jeinsen und Christian Ring. Mehr

1 | 2 | 3 | 4 | 5 >>

Ihr Service-Netzwerk im Internet

Sie haben ein Problem, das gelöst werden muss? Dann nutzen Sie einfach die Kompetenzen unseres Service-Netzwerks. 
Wir helfen Apotheken.

Unternehmerische Beratung für Apotheker

Sie wollen Ihre Apotheke neu positionieren, mehr Freiwahl- und Sichtwahl-Umsatz generieren oder die Kundenbindung erhöhen? Dann bieten wir Ihnen den passenen Experten. Auch für IT-Sicherheit, Qualifizierung, Zertifizierung und Großhandelsverhandlungen haben wir erfahrene Netzwerkpartner.

Als akkreditierte BVK-Unternehmerberater sind wir dafür da, Unternehmen in eine gute Zukunft zu begleiten.

Kontakt

Michael Jeinsen - Versicherungsmakler für Apotheker und Heilberufe
Oberhofer Weg 68 - 12209 Berlin

030 - 71 54 30 43
Fax: - 71 54 30 44

Notfallhilfe

SCHADEN MELD EN

Ihre Hotline

0800-APO NOTRUF
(0800 - 276 668 783)

Unser Engagement

Wir machen uns für eine bessere Beratung von Heilberufen stark. Deshalb beteiligen wir uns unter anderem an der IHK-Fortbildung "Berater/in Heilwesen". Denn nur, wenn Vermittler wissen, worauf es bei Apothekern, Ärzten und anderen Gesundheitsdienstleistern ankommt, können Praxen und andere Heilwesen-Einrichtungen richtig abgesichert werden.

Apotheker - das Buch

Ein Leitfaden, der zeigt, auf was es bei Versicherungen für Apotheken ankommt. Das Buch richtet sich zwar an Vermittler, "aber es ist auch für Apotheker eine leicht lesbare Lektüre", findet Karin Wahl, ehemalige Kammerpräsidentin und ABDA-Vorständin. Zum Buch

© 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Unterstützt von Webnode