Cyber-Sicherheit für Apotheken

Längst ist die Gesundheitsbranche ins Visier der Internetkriminalität geraten. Beispiel München: Eine Apotheke wird gehackt – mehrere Schaufenster-Bildschirme zeigen daraufhin Pornofilme, zudem fallen Internetverbindung und das Bestellsystem aus. Nicht die einzige Cyber-Attacke: Ein Dresdner Apotheker öffnet eine E-Mail samt Virus, der seinen PC stilllegt. Nur zwei Fälle aus der jüngsten Zeit. Mehr

Informationen zum Thema
Cyber-Sicherheit

Datendiebstahl ist der Einbruch von morgen - oder vielleicht auch schon von heute. Die Internet-Kriminalität ist auf dem Vormarsch. Gerade Apotheker und andere Gesundheits-dienstleister haben tagtäglich mit sensiblen Daten zu tun. Das und eine eher durchschnittliche Sicherheitsarchitektur macht Heilberufe für Cyber-Kriminelle interessant. Wie Sie sich vor den Folgen von Cyber-Attacken schützen können, erfahren Sie auf unserer neuen Internetseite.

Frisch eingetroffen:
Für alle, die es wissen wollen!

Ab sofort ist die bearbeitete und erweiterte Neuauflage von Michael Jeinsens "Zielgruppenanalyse Apotheker" exklusiv beim VersicherungsJournal erhältlich. Wer sich auf die Beratung von  Apothekern und Apothekerinnen spezialisieren will, kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Denn die Neuauflage berücksichtigt viele neue Vorgaben und Gesetze sowie deren Auswirkung auf die Sach- und Leben-Absicherung. Die Kapitel zum Thema Service wurden stark erweitert. Der Vermittler erfährt darin, welche Dienstleistungen und Partner in der Apotheke gewünscht sind und wie er sich dort durch zusätzliche Angebote unabdingbar macht. Jetzt bestellen

Und für alle, die sich noch intensiver mit Apothekern und ihren Apotheken beschäftigen wollen, hier auch noch der im Buch angekündigte Download-Link zum ABC der Apopthekersprache: Apothekerbuch-fließend kundisch-Apothekersprache.pdf (218953)

Viel Spaß beim Lesen...

Unser Angebot: Kostenloser Sicherheits-Check für Apotheken

Wie Sie wissen, sind Einbrüche das größte Schadensrisiko für Apotheken. Bei den über 200 von uns betreuten Apotheken sind in den letzten Jahren mehr als 30% Opfer eines oder mehrerer Einbrüche geworden. Deshalb haben wir uns für 2017 vorgenommen, Einbrechern aktiv entgegenzutreten, indem wir auf strategische Kooperationen mit führenden Sicherheitsunternehmen setzen. Profitieren Sie von diesen Premium-Partnerschaften und nutzen Sie die Chance auf einen kostenfreien Sicherheits-Check, der Sie zu nichts verpflichtet.

Einfach E-Mail an uns schicken und in die Betreffzeile „Sicherheits-Check 2017“ schreiben.

Sicherheit für Apotheken

Apotheken unterliegen ganz eigenen rechtlichen Bedingungen und Kammervorgaben. Das erfordert auch eine spezifische Absicherung. Denn welche „normale“ Versicherung passt sich schon an die Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) an?

Genau das ist aber nötig. Schwankende Lagerbestände, defekte Kühlschränke, Vorgaben von Amtsapothekern oder Pharmazieräten, Wiedereröffnungsrevisionen und Gutachterverfahren – um nur ein paar Stichworte zu nennen – kollidieren in aller Regel mit „normalen“ Gewerbeversicherungen. Die Kosten, die sich im Schadensfall aus diesem Missverhältnis ergeben, müssen Apothekerinnen und Apotheker tragen.

Trotzdem wird noch immer versucht, Apotheken mit Standard-Versicherungen zu schützen. Ein gefährliches Spiel mit dem Feuer. Das zudem völlig unnötig ist. Es gibt nämlich bewährte Absicherungskonzepte, die Apothekerinnen und Apothekern das gewähren, was sie brauchen: verlässliche Sicherheit.  

Risikoabbau für Sanitätshäuser

Was für Apotheken gilt, ist in ganz ähnlicher Weise auch für den Sanitätsfachhandel richtig. Hier gibt es ebenfalls branchenbedingte Bedarfe, die von handelsüblichen Gewerbeversicherungen kaum berücksichtigt werden. Zudem sorgen unklare Bedingungen – das berüchtigte „Kleingedruckte“ –, niedriger Zeitwertersatz statt eines vollständigen Neuwertersatzes und lange Wartezeiten bis zur Auszahlung für unangenehme Überraschungen. Das muss aber nicht sein.  
 

Ein schlechter Ruf muss kein Schicksal sein

"Nach einer aktuellen Umfrage des GfK-Vereins gehört der Versicherungsvertreter zu den am wenigsten vertrauenswürdigen Berufsbildern, auch wenn es leicht bergauf geht. Weniger Vertrauen bringen die Bundesbürger lediglich den Politikern entgegen", berichtet das Versicherungsjournal.

Foto: Harro von Lieres und Wilkau, Heilwesen Netzwerk RM eG.

Angesichts dieser niederschmetternden Ergebnisse, betonte Michael Jeinsen beim jüngsten Honorarberater Kongress, dass verlorenes Vertrauen nur mit Qualität und Seriösität zurückzugewinnen sei. Wie das klappen kann, veriet er auch dem Magazin "Der Honorarberater".

Wer es genauer wissen will findet hier die Präsentation "Schlimmer als der Tod: Honorarberatung als Ausweg aus der Image-Krise" (ca. 2,5 MB).

Stimmen zum Kongress:

Für eine bessere Ausbildung

Wir machen uns für eine bessere Ausbildung von Apotheken-Beratern stark. Deshalb unterstützen wir auch den IHK-Lehrgang "Berater/in Heilwesen", dessen Pilot-Seminar nun erfolgreich beendet werden konnte. Wir gratulieren allen Teilnehmern.

 

 

Und das sagen die Medien:

Termine für die Fortbildung "Berater/in Heilwesen"


Auch im Jahr 2017 wird die IHK-zertifizierte Weiterbildung "Berater/in Heilwesen" wieder stattfinden. Die nächste Veranstaltung ist bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn vorgesehen.

IHK Bonn: 14.09.2017 - 24.10.2017, (10:00 - 17:00 Uhr)

  • Modul 1    14.09. - 15.09.2017
  • Modul 2    10.10. - 11.10.2017
  • Modul 3    23.10. - 24.10.2017

Weitere Informationen und Anmeldung

Neues aus der Apothekenwelt

  • 05.09.2017 17:30

    Wenn der Apotheken-Kühlschrank ausfällt

    Versicherungsunterlagen sind die Stiefkinder der Apotheken-Buchhaltung: Meist weiß man zwar, wo sie abgelegt sind, aber Details zum Inhalt könnte man spontan nicht nennen. Im Schadensfall bereut man diese Laissez faire-Haltung. In einer Apotheke gibt es viele Risiken – vom geklauten Rezept bis zur defekten Automatiktür. Wo lauern die Fallstricke und wie sollte die Apothekenversicherung abdecken? Mehr

  • 05.09.2017 17:14

    Verband verleiht Spektrometer – Nutzen und Risiken

    Für Apotheken lohnt es sich, teure NIR- oder MIR-Spektrometer zur Prüfung von Ausgangsstoffen gemeinsam zu nutzen. Eine Tochterfirma des Berliner Apothekervereins (BAV) hat jetzt mehrere der Geräte angeschafft und bietet sie Mitgliedern zum Verleih an. Allerdings sollten die Apotheker darauf achten, dass das Gerät in dieser Zeit auch ausreichend versichert ist. Mehr

  • 21.08.2017 15:21

    Nur noch 19.880 Apotheken

    Die Zahl der Apotheken ist in der ersten Jahreshälfte auf 19.880 gesunken. Laut der offiziellen Statistik der ABDA ist damit der niedrigste Stand seit 1988 erreicht. Seit Jahresende 2016 hat sich die Apothekenzahl von 20.023 um 143 reduziert. Mehr

  • 19.07.2017 09:39

    Tipps vom Tierapotheker

    Wie kriegt man eine Katze dazu, ihre Wurmpaste zu fressen? Und warum ist Struppis Fell in jüngster Zeit so stumpf? Tierhalter fragen oft den Apotheker oder die Apothekerin ihres Vertrauens, wenn es um gesundheitliche Probleme von Haustieren geht. Doch was kann man den Hilfesuchenden verantwortungsvoll antworten?

    Der Tiergesundheits-Apotheker Alexander Jaksche aus Darmstadt hat in seinem Buch „Vierbeinige Lieblinge in der Apotheke“ 66 häufige Fragen zur Tiergesundheit gesammelt und ausführlich beantwortet. Mit dieser Hilfe können Apothekerinnen und Apotheker ihren Kunden nun auch bei Tierleiden beistehen.

    Angesichts des seit Jahren kontinuierlich wachsenden Markts für Tiergesundheit ist das Buch eine Hilfestellung, um mit überschaubarem Aufwand eine Nische zu besetzen, alte Stammkunden zu binden und neue zu gewinnen.
    „Vierbeinige Lieblinge in der Apotheke“ ist im Buchhandel erhältlich oder direkt beim Verlag.

    Alexander Jaksche: „Vierbeinige Lieblinge in der Apotheke“
    113 Seiten, 38 farbige Abbildungen und 4 Tabellen, kartoniert
    Deutscher Apotheker Verlag, 2017
    Preis: 19,80 Euro

  • 14.07.2017 12:39

    Wann zahlt die Berufshaftpflicht?

    Wenn Patienten durch Fehler von Apothekern zu Schaden kommen, kann das teuer werden. Mit Blick auf mögliche Schadenersatzforderungen stellt sich die Frage, wann und wie die Versicherungen einspringen und welche Dinge es zu beachten gibt. Mehr

  • 11.07.2017 13:47

    Frische Online-Seminare für Vermittler

    Weiterbildung im eigenen Büro? Kein Problem mit den Online-Seminaren des Fortbildungsspezialisten Perspectivum. Überzeugen Sie sich selbst.

  • 29.06.2017 13:20

    Ein Buch gegen Schiffbruch in Apotheken

    Apotheken gehören wohl zu den am lückenhaftesten abgesicherten Betrieben in Deutschland. Das hat zwei Gründe, weiß der Spezialmakler und Buchautor Michael Jeinsen: „Zum einen ist die Zahl der Apotheken überschaubar und noch dazu rückläufig. Zuletzt waren es bundesweit noch 20.249.“ Für die meisten Versicherer ist das eine zu kleine Gruppe, um ein spezielles Absicherungskonzept zu entwickeln. Zum anderen, fährt Jeinsen fort, scheiterten viele Versicherungsvertreter schon bei der Ansprache, weil sie viel zu wenig über Apotheken wissen. Mehr

  • 17.05.2017 09:37

    Aktuell: Schutzmaßnahmen gegen Erpressungssoftware WannaCry

    "Mit der Cyber-Attacke auf britische Kliniken fing es an, mittlerweile sind weltweit hunderttausende Windows-Rechner von einer Ransomware befallen. Auch Telefondienstleister und Versanddienste sind betroffen, in Deutschland unter anderem die Deutsche Bahn. Der Erpressungstrojaner 'WannaCry' oder 'WannaCrypt' verschlüsselt Dateien auf dem Rechner, die Besitzer sollen Lösegeld zahlen ..."  Mehr

1 | 2 | 3 | 4 >>

Unternehmerische Beratung für Apotheker

Sie wollen Ihre Apotheke neu positionieren, mehr Freiwahl- und Sichtwahl-Umsatz generieren oder die Kundenbindung erhöhen? Dann bietet Ihnen das Heilwesennetzwerk sicher den passenen Experten. Auch für IT-Sicherheit, Qualifizierung, Zertifizierung und Großhandelsverhandlungen haben wir erfahrene Netzwerkpartner.

Als akkreditierte BVK-Unternehmerberater sind wir dafür da, Unternehmen in eine gute Zukunft zu begleiten.

Kontakt

Michael Jeinsen - Versicherungsmakler für Apotheker und Heilberufe
Oberhofer Weg 68 - 12209 Berlin

030 - 71 54 30 43
Fax: - 71 54 30 44

Praxis-Schutz

  Für Ärzte und Zahnmediziner mit eigener Praxis gibt es exklusive Versicherungen, die genau den Schutz bieten, der nötig ist. Und auf Wunsch sogar noch mehr. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten einer guten Absicherung auf unserer Heilberufe-Seite, die übrigens noch viele weitere Angebote bereithält.

Unser Engagement

Wir machen uns für eine bessere Beratung von Heilberufen stark. Deshalb beteiligen wir uns unter anderem an der IHK-Fortbildung "Berater/in Heilwesen". Denn nur, wenn Vermittler wissen, worauf es bei Apothekern, Ärzten und anderen Gesundheitsdienstleistern ankommt, können Praxen und andere Heilwesen-Einrichtungen richtig abgesichert werden.

Apotheker - das Buch

Ein Leitfaden, der zeigt, auf was es bei Versicherungen für Apotheken ankommt. Das Buch richtet sich zwar an Vermittler, "aber es ist auch für Apotheker eine leicht lesbare Lektüre", findet Karin Wahl, ehemalige Kammerpräsidentin und ABDA-Vorständin. Zum Buch

© 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Unterstützt von Webnode